close

Wer Franz Schubert heißt, in Wien lebt und etwas mit Musik zu tun hat, der hat es im Leben nicht leicht und landet potenziell mal unter einer Brücke. Glaube ich einfach mal. Wobei, genau genommen weiß ich es, denn meinem Franz Schubert ist dies zugestoßen.

Franz Schubert macht Musik

Es gibt Menschen, die gerne erzählen, und dann gibt es Franz Schubert. Wir lernten einander vor ein paar Jahren kennen und seitdem kann ich mich an kein einziges Treffen erinnern, bei dem Franz nicht gefühlte 1.000 Geschichten zu erzählen gehabt hätte – nahezu gleichzeitig.
Im alten Brotberuf im Buchbetrieb tätig – quasi endlose Quelle an Geschichten – und in neuer Berufung ein glühendes Sprachrohr des ehrwürdigen Cafe Korb .

Einzig wenn er sein Saxophon in die Hand nimmt wird der alte Mann still und überlässt das Erzählen lieber seinem Instrument. Und so kam es wie es kommen musste – die Brücke hat auf ihn gewartet. Um genau zu sein war es die Wiener Franzensbrücke zu der ich ihn eingeladen hatte um ein privates Fotoshooting zu veranstalten. Daraus geworden ist letztendlich ein Stundenlanges Privatkonzert. War ja klar. Und fein war es auch.

Franz Schubert am Saxophon

Franz Schubert spielt am Saxophon

2016-09-Franz Schubert-_MG_1054-1054-Marko Zlousic_web
Wer mal Lust auf ein paar Live-Eindrücke findet auf seiner Fanpage S.I.A – Saxophon im Alter Hinweise zu allen aktuellen Gigs. Die Geschichten während der Pausen sind inbegriffen.

Go top